Das... Legale und doch geächtete Volkssuchtmittel Nummer eins...
Das... Legale und doch geächtete Volkssuchtmittel Nummer eins...

 

Schau auf deine Mitmenschen wenn du schon

nicht auf dich schaust...

 

Viele europäische Länder haben sich für strengere gesetzliche Regelungen entschieden - wie z.B. rauchfreie Arbeitsplätze, komplettes Rauchverbot auch in Restaurants, Kaffeehäusern und Bars. Oder erhöhte Steuern auf Zigaretten, Werbeverbot und mehr Schutz für Kinder.

 

Warum rauchfrei?

Rauchen verursacht zahlreiche schwerwiegende Erkrankungen wie Krebs (nicht nur der Lunge sondern unter anderem auch Krebs der Mundhöhle, der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, des Kehlkopfes, der Harnblase). Weiters zählen zu den Erkrankungen, die eng mit dem Rauchen verknüpft sind, Blutgefäßverkalkungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Bronchitis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür, Knochenschwund, Zahnfleischentzündung und Grauer Star. Und die Liste könnte noch fortgesetzt werden.

Gründe, um aufzuhören

Außer dem erhöhten Risiko für chronische Krankheiten, gibt es noch viele andere Gründe aufzuhören:

  • Mundgeruch
  • verfärbte Zähne und Finger
  • Husten und Beeinträchtigung der Atmung
  • schnellere Hautalterung
  • teures Rauchen 
     

Viele Raucherinnen und Raucher haben große Angst zuzunehmen, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören. Es stimmt zwar, dass viele RaucherInnen während der Entwöhnung tatsächlich zunehmen, im Durchschnitt sind es aber nur 2,3 kg. Grund dafür ist, dass als Ersatzhandlung zum Rauchen gegessen wird.

Überlege dir bessere Ersatzhandlungen wie zum Beispiel ein Glas Wasser trinken, wenn der Gusto nach einer Zigarette kommt, oder einen Kaugummis kauen, oder – am besten – Sport. Das nimmt auch der drohenden Gewichtszunahme den Schrecken.

Nicht - Rauchen am Arbeitsplatz

Laut Arbeitsnehmer und Arbeitsnehmerinnenschutzgesetz müssen Nichtraucher vor den Einwirkungen des Tabakrauches geschützt werden. Seit dem 1. Jänner 2005 gilt das Rauchverbote in Räumen öffentlicher Orte. Das Rauchverbot gilt ebenfalls, wenn Raucher und Nichtraucher gemeinsam in einem Arbeitsraum arbeiten

 

Der Link zum Gesundheitsministeriums...